Vorbestellung des Virtual Reality-Systems Vive ab heute möglich

HTC UND VALVE GEBEN PREIS DER VIVE CONSUMER EDITION IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ BEKANNT

Tilt Brush von Google vervollständigt das Content-Paket

29.02.2016 – HTC, Pionier auf dem Gebiet innovativer und intelligenter Technologien, gibt heute in Partnerschaft mit Valve® den Preis sowie einen dritten Software-Titel für die Consumer Edition des Virtual Reality-Systems Vive™ in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt. Nach der finalen Ankündigung letzte Woche auf dem Mobile World Congress ist die kommerzielle Version nun für kurze Zeit mit drei eigenständigen VR-Erlebnissen erhältlich:

  • Tilt Brush von Google: Male virtuell im dreidimensionalen Raum. Lasse Deiner Kreativität mit 3D Pinselstrichen, Sternen, Licht oder sogar Feuer freien Lauf. Den Rahmen dafür gibt der komplette Raum. Deine Vorstellungskraft ist Deine Farbpalette. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.
  • Job Simulator: The 2050 Archives von Owlchemy Labs: In dieser – nicht ganz ernst gemeinten – Zukunftsvision wurden sämtliche Arbeitsplätze von Robotern übernommen. Der Spieler erlebt mit dem „Job Simulator“, wie sich „Arbeit“ damals anfühlte.
  • Fantastic Contraption von Northway Games in Zusammenarbeit mit Radial Games: Auf einer im Himmel schwebenden, grasbewachsenen Insel baut der Spieler mit eigenen Händen eine Maschine, die in etwa so groß ist wie ein Pferd, und entlässt sie in die Welt.

Um mit der echten Welt in Kontakt bleiben zu können, ohne dabei die virtuellen Welten verlassen zu müssen, beinhaltet die finale Consumer Version Vive Phone Services, die beide Realitäten miteinander verbindet ohne dabei Abstriche zu machen. Die Phone Services der Vive ermöglichen es, direkt über das Headset auf eingehende oder verpasste Anrufe zu reagieren, Nachrichten zu erhalten und kurze Antworten zu senden sowie einen Blick auf anstehende Termine zu werfen. Damit erschafft Vive eine hybride Realität, die neue Möglichkeiten für private und geschäftliche Nutzer eröffnet. Ein überarbeitetes Markenbranding und neue Kopfbänder runden das Paket ab.Die Vive und Consumer Edition ist ab heute, den 29. Februar, vorbestellbar und ab dem 5. April final verfügbar. Zu einem Preis von 899,- Euro in Deutschland, Österreich der Schweiz enthält die Vive als erste vollständige VR-Lösung zwei kabellose VR-Controller, Room Scale Bewegungssensoren und ein Headset inklusive integrierter Kamera, Phone Services und drei VR-Titel.Vive vorbestellen

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *