Prepaid Tarife vergleichen

Hilfe im Tarif-Dschungel

Wer mobil erreichbar sein will, muss ich wohl oder übel einen passenden Mobilfunk-Anbieter suchen. Ohne diesen ist nichts mit „in Verbindung“ bleiben. Doch bei den vielen und ständig wechselnden Angeboten „seinen“ Tarif zu finden ist oft eine Qual. Wir wollen versuchen hier die wichtigsten Merkmale aufzuführen und den Weg durch den Dschungel etwas zu vereinfachen.

Vertrag oder Prepaid?

Doch was ist eigentlich Prepaid? Ganz einfach – bei Prepaid zahlt man im Voraus. Und nur dieser Betrag kann ab telefoniert werden. Sobald das Guthaben verbraucht ist, ist nichts mehr mit telefonieren, simsen oder Internet. Vorteil dabei ist das man seine Kosten unter Kontrolle hat. Anders sieht es da bei einem Vertrag aus. Hier zahlt man meist monatlich die Gebühren die man verursacht hat im Nachhinein. Wer sich unter Kontrolle hat wählt damit die bequemer Art. Schön beim Prepaid ist auch das man sich jederzeit um entscheiden kann. Das heißt entweder zu einen anderen Anbieter oder einfach einen anderen Tarif beim bestehenden Anbieter. Wer an einen Vertrag gebunden ist, muss sich also im Voraus gut überlegen ob das der richtige Weg ist. Wer sich unsicher in dieser Richtung ist, sollte sich auf die Prepaid-Angebote stürzen.

Internet-Datenvolumen

Hier sollte man besonders genau hinsehen und sich im Klaren sein das man hier viel falsch machen kann. Die Größe des möglichen Datenvolumen beschränkt den Internet-Zugang ab der angegebenen Datenmenge. Geboten werden hier von 250 MB bis 3 GB. Gerade dieser Posten schlägt oft die größte Kerbe in den Geldbeutel. Gerade für Menschen die gerne Streaming-Dienste wie z.B. Youtube, Spotify oder Google Music nutzen müssen sich bewusst machen das man mit 250 MB bestenfalls ein paar Tage aus kommt. Nach dem die gekaufte Grenzen überschritten ist, gibt es zwar noch einen Internet-Zugang, der jedoch in seiner Geschwindigkeit so eingeschränkt das weder das Surfen noch Musik hören Spaß machen. Wer also solch einen Dienst verwendet sollte hier mindestens 1 GB Datenvolumen einkalkulieren. Wer es genau wissen möchte sollte sich das Datenvolumen selbst berechnen. Dazu gibt es auch einen schönen Dienst von getmobile.de

SMS-Flatrate

Es soll ja immer noch Menschen geben die sich bei der Kommunikation auf SMS stützen. Doch der Großteil der Handy-Nutzer verwendet schon seit langem Messenger die meist keine Kosten verursachen. Dennoch werben die Anbieter gerne mit SMS-Flatrates. Wer tatsächlich simst für den ist es sicherlich interessant – für alle anderen: einfach ignorieren.

Netzanbieter

Das ist meiner Ansicht der wichtigste Posten von allen. Denn Netz ist nicht gleich Netz. Meist sind die günstigen Anbieter die mit „schlechten“ Netz. Meiner Erfahrung nach gehört hierzu z.B. E-Plus. Wer also lieber erreichbar sein möchte und das Internet auch außerhalb der Großstadt verwenden möchte, sollte sich ein gut ausgebautes Netz wie z.B. D1 verwenden.

Tarife vergleichen

Jetzt kommen wir zum aufwendigsten Teil – finde den passenden Tarif für dich. Hier sollte man sich erst einmal kurz notieren „was“ man eigentlich mit seinem Handy machen will. Will man nur mal gelegentlich telefonieren und braucht das Internet auch  nur sporatisch, dann reicht auch ein kleiner und günstiger Tarif. Steht auf der Liste aber ein Streaming-Dienst oder ist viel im Internet unterwegs, dann sollte man hier nicht nur auf den Preis sehen. Spätestens nach ein paar Tagen merkt man dann wenn man hier etwas falsch gemacht hat.Wenn man nun genau weiß was man will (braucht) kann man sich auf die Suche nach dem passenden Tarif machen. Hier kann man sich entweder von Webseite zu Webseite arbeiten oder sich in einem der vielen Vergleichsportale einen schnellen Überblick verschaffen. Gute Erfahrungen haben wir z.B. mit prepaid-vergleich-online.de gemacht. Dort hat man die wichtigsten Anbieter und Posten schön aufgelistet und kann sich von dort auch direkt zum Anbieter verbinden lassen. Hilfreich ist natürlich auch Freunde und Bekannte nach deren Erfahrung zu fragen. Aber vergesst dabei nicht das jeder eine andere „Liste“ hatte als er sich seinen Tarif ausgesucht hat.Da sich Tarife und Anbieter ständig ändern und sich gerne immer in den Preisen unterbieten, sollte man sich regelmäßig informieren. Gerne könnt ihr das in unseren Rubriken Tarife und Mobilfunk tun ?

You may also like...